Torres erkämpft Weltmeister-Titel für Star Fight Enns!

Torres erkämpft Weltmeister-Titel für Star Fight Enns!

MMA-Sensation in Polen. Cives Gatte gewinnt KSW-Champions League

Über Nacht zum Weltstar – das wurde Daniel Torres! Der Hero von Star Fight Enns gewann als krasser 1:6-Außenseiter den KSW-WM-Titel in Lodz/Polen, schlug MMA-Federgewichts-Titelverteidiger Saladhine Parnasse in der Klasse -65,8 Kilogramm durch K.O. nach 107 Sekunden in der ersten Runde. Sein rechter Haken traf den Franzosen mit der Ellbogen-Innenseite wirksam. Damit verbesserte sich der Ennser, der unter rot-weiß-roter Flagge kämpft, in der Weltrangliste von Platz 94 auf Rang 31 und rückte nun auch ins Rampenlicht der großen UFC.

Parnasse vs.Torres  c)KSW

Die Liebe zur Star Fight Enns-Klubchefin und Ex-MMA-Weltmeisterin Jasminka Cive hatte den Brasilianer vom indigenen Amazonas-Stamm Guarani nach Österreich gebracht. Durch den WFMC-Weltmeistertitel im Kickboxen, den er beim Open Air 2019 in Enns erkämpfen konnte, qualifizierte sich der 26-Jährige für die europäische Champions League KSW. In dieser Serie feierte Torres, der im Sommer 2020 seine Trainerin Jasminka ehelichte drei Siege, womit er sich den Einsatz im WM-Kampf verdiente.

Gegen Weltmeister Saladhine Parnasse (Fra) wurde Torres aber als krasser Außenseiter gehandelt. Er bereitete sich jedoch perfekt auf den Mann, der bis dahin 14:0-KSW-Siege feierte, dabei fünf Asse förmlich vernichtete, vor. Startrainer Louis Antonio Barbosa, dekoriert mit dem „red belt“, reiste aus Fortaleza (Bra) extra zum Aufbau-Training an und kontrollierte auch das Abkochen von 15 Kilo binnen zwei Wochen haargenau. „Daniel war bereit, wie nie zuvor, genoss auch den Video-Dreh im Vorfeld der KSW – a lá Rocky – in Enns“, erzählt Jasminka, die im Hilton Hotel von Lodz als Hauptcoach fungierte. Dann folgten die unglaublichen 107 Sekunden und der perfekte Angriff zum K.O. – der zweite Weltmeister-Titel für Torres war fixiert und die MMA-Welt geschockt.

Daniels Traum (auf portugiesisch Sonho) ging in Erfüllung und er bat spontan um die Einspielung seines Einmarsch-Songs: Zu den Klängen von Fagner „caboclo sonhador“ (bedeutet: indigener Träumer) tanzte er spontan im „Oktagon“ den brasilianischen Volkstanz Forro.

Der nächste Plan des neuen KSW-Stars? „Ich möchte um den KSW-WM-Titel im Leichtgewicht, also in der Klasse -70 kg, kämpfen. Dann am liebsten in England vor 20.000 Fans.“

Video vom K.o.

https://youtu.be/2jCMw28AEZc

Quelle: Star Fight

Fotos by KSW

Related Images:

Verfasst: