Karate Austria

20200125-Paris-Alisa-Buchinger-Bronze-vs-Pamela-Bodei-by-Martin-Kremser-KS1-Slider-1140x776px-dc58dca9

Buchinger reist voller Selbstvertrauen nach Istanbul

Neun Kämpfe, neun Siege – Alisa Buchinger legte bei den Test-Wettkämpfen in Salzburg und in Wels eine Traumserie auf die Tatami. Ab Freitag geht es erstmals nach mehr als einem Jahr Pause beim Premier League Auftakt in Istanbul um Weltranglisten-Punkte, wobei die Weltmeisterin von 2016 ihre Top-Form unter Beweis stellen will. Ähnliches gilt für Kata-Ass Kristin Wieninger . . .   Weiterlesen »Buchinger reist voller Selbstvertrauen nach Istanbul

    Chatenay-Malabry-Kristin-Wieninger-Funda-Celo-KS1-Slider-1140x776px-c2add4ef

    ZWEIMAL BRONZE IN PARIS

    Die meisten Organisatoren und Nationen sagen aufgrund von Corona-Präventionsverordnungen, die das Abhalten von Veranstaltungen fast unmöglich machen, geplante Events wieder ab, einige wenige nehmen die Strapazen auf sich, so die Verantwortlichen aus Chatenay-Malabry (Ile de France) im Großraum Paris, die – so wie Karate Austria vor zwei Wochen in Wels – ein Turnier veranstalteten, zu dem Top-Sportler aus dem EU-Raum eingeladen wurden.Weiterlesen »ZWEIMAL BRONZE IN PARIS

      20210220-Lora-Ziller-vs-Alisa-Buchinger-in-Wels-by-Martin-Kremser-Karate-Austria--KS1-Slider-1140x776px-cb983d2d

      Fulminanter Re-Start mit Gold von Alisa Buchinger!

      Österreichs Karate lebt! Das darf man nach über zehn Monaten Corona-Zwangspause hinausposaunen. Mit vier Medaillen glänzte das Karate Austria-Team beim internationalen Re-Start in Wels. Bei den „Pro Sessions“ kletterte Weltmeisterin Alisa Buchinger erneut aufs oberste Podest, feierte in der Klasse +61 kg sechs fulminante Siege. Ihr Salzburger Landsmann Stefan Pokorny (-67 kg) strahlte über Silber, Lokalmatadorin Bettina Plank (-55 kg) gewann wie Kata-Ass Kristin Wieninger Bronze. Dazu gab es drei starke vierte Plätze.Weiterlesen »Fulminanter Re-Start mit Gold von Alisa Buchinger!

        Karate-Austria-Pro-Sessions-KS1-Slider-1140x776px-80bdf406

        Enormes Echo für Wels vor dem Re-Start!

        „Wir könnten ein Mega-Turnier aufzäumen. So viele Anfragen haben wir international bekommen“, sagt Karate Austria-Generalsekretär Ewald Roth vor den „Pro Sessions“ am Samstag in Wels. Im Budokan treffen Österreichs Tokio-Hoffnungen im Olympia-Modus auf die besten Kämpfer ihrer Kategorien. Österreichs Team um Lokalmatadorin Bettina Plank kämpft dabei im Round-Robin-System in nur drei Gewichtsklassen um Punkte – so wie es auch in Tokio sein wird. Die Matches werden live via sportdata.org und sportdeutschland.tv gestreamt. Der ORF zeigt Aufzeichungen auf ORF Sport+ und im Sport Bild.Weiterlesen »Enormes Echo für Wels vor dem Re-Start!

          20200214-Bettina-Plan-by-Martin-Kremser-KS1-Slider-1140x776px-bde3bc83

          Wels organisiert Re-Start im Olympia-Modus! 

          Olympia-Luft weht am Samstag, 20. Februar über Wels. Im Budokan treffen Österreichs Tokio-Hoffnungen im Olympia-Modus auf die besten Kämpfer ihrer Kategorien. „Wir sind stolz, diese Veranstaltung auf die Beine stellen zu können“, strahlt Budokan-Hausherr und Karate Austria-Generalsekretär Ewald Roth über den Zuschlag für die „Pro Sessions“. Österreichs Team um Lokalmatadorin Bettina Plank kommt gestärkt vom Trainingscamp auf Gran Canaria zum internationalen Re-Start nach Wels. Die Kämpfe werden live via sportdata.org gestreamt.Weiterlesen »Wels organisiert Re-Start im Olympia-Modus! 

            KRISTIN SIEGT IN POLEN

            Nach vielen Monaten des Trainings und der Wettkampf-Abstinenz wagte sich nun auch die St. Pöltenerin Kristin Wieninger (UKA Zen Tai Ryu HAK) wieder ans internationale Turniergeschehen heran: Zwar gab es viele Absagen durch Veranstalter, die von entsprechenden Corona-Verordnungen und Auflagen erdrückt wurden, doch gerade die Polish Open in Bielsko-Biala lockten, da Wieninger dort im Vorjahr ihren Bewerb mit einem Finalsieg über die Ungarin Zsofia Kiss gewonnen hatte.Weiterlesen »KRISTIN SIEGT IN POLEN

            Karate WM und EM in Dornbirn eingeläutet

            Karate-Re-Start erfolgt nach elfeinhalb Monaten Corona-Pause

             

            Mega-Karate-Jahr mit Olympia

            Mit einem kraftvollen „Oss“ starteten 40 Kumite-Athleten in Dornbirn (V) ins Mega-Karate-Jahr 2021 gespickt mit den Highlights Olympia, WM und EM. Beim traditionellen Wintertrainingslager dem „WILA“ stand der Aufbau für die letzte Phase der Olympia-Qualifikation und der Europameisterschaft im Fokus. Neo-Präsident Georg Rußbacher wünschte Lokalmatadorin Bettina Plank, die sich als einzige noch über das Olympia-Punkteranking direkt in Phase 1 qualifizieren kann, und Co. alles Gute in Blickrichtung Re-Start mit dem Premier League Turnier in Lissabon (Por/19.-21.2.).Weiterlesen »Karate WM und EM in Dornbirn eingeläutet

            Bettina Plank | Olympia | Karate | Österreich

            Plank: Nachrichten aus Tokio machen Hoffnung

            Plank fliegt mit Nationalteam zum Trainingslager nach Spanien

            Ab in den Süden. Österreichs European Games-Goldmedaillengewinnerin Bettina Plank (Klasse bis 50 Kilo) fliegt am Samstag für eine Woche mit dem Karate-Nationalteam ins Trainingslager nach Gran Canaria. Wetterprognose: 21 bis 24 Grad plus und Sonnenschein.Weiterlesen »Plank: Nachrichten aus Tokio machen Hoffnung

            Karate Kämpferin in Karate Gi, roter Gurt

            KARATE: 2x GOLD, 2x SILBER, 1x BRONZE

            Nach zwei Monaten Trainingsphase begab sich ein Teil des NÖ Karate-Leistungszentrums wieder ins Geschehen der virtuellen Turniere, die während des Jahres stark an Bedeutung gewonnen haben, insbesondere weil nahezu alle Turniere inklusive Landes-, Staats- Europa- und Weltmeisterschaften abgesagt werden mussten, ebenso Premiere League und World Youth League.Weiterlesen »KARATE: 2x GOLD, 2x SILBER, 1x BRONZE

            Abschied und Neustart mit vielen Emotionen

            Erstes Karate-Teamtraining nach Corona-Pause im Welser Budokan

            Emotional verlief das erste Teamtrainingscamp nach der Corona-Pause aus zweierlei Gründen: Erstens freuten sich die Karate Austria-Athleten von der U16- bis zur Allgemeinen Klasse über das Wiedersehen im Welser Budokan, obgleich noch ohne Kontakt trainiert wurde. Andererseits flossen Tränen: Bundestrainer Dragan Leiler verabschiedete sich nach 19 erfolgreichen Jahren. Der Vorarlberger übernimmt ab September die Betreuung des Herren-Nationalteams in der Schweiz.Weiterlesen »Abschied und Neustart mit vielen Emotionen